Aufbau eines Website Konzepts

Einleitung

Bei der Erstellung einer neuen Website empfehlen wir Ihnen, eine Strategie- und Konzept-Planung vor Start der grafischen oder technischen Umsetzung durchzuführen. Dabei erhalten Sie Vorgaben, welche bei der Umsetzungen beachtet werden müssen. Erkenntnisse können bspw. Ihre optimale Zielgruppe und die damit verbundene Ansprache sein. Auch einzelne Gestaltungselemente lassen sich dadurch bestimmen, bspw. ob Ihre Website ein Chat-Modul enthalten sollte. Für uns ist es in diesem Zusammenhang stets wichtig, die Ziele Ihres Unternehmens und dadurch die primäre Funktion der zu erstellenden Website zu identifizieren.

Sie sollten wissen: Ihre Website hat immer ein vorrangiges Ziel. Das kann der Verkauf eines Produktes, die Bereitstellung einer bestimmten Information via Download oder aber auch die Kundenbindung nach einem Kauf mithilfe einer bestimmten Plattform sein. Ob Ihre Website die entsprechenden Ziele erreicht, verrät Ihnen die Funnel-Analyse, bzw. Konversionspfad-Analyse.

Ja nach dem gibt es unterschiedliche Konzepte, mit denen eine grundlegende, inhaltliche Ausrichtung Ihrer Website stattfinden kann.

AIDA - Ein Konzept ohne Weitsicht?

1998 entwickelte der Marketer Elias St. Elmo Lewis eine erprobte Methode, wie man Interessenten zu Kunden machen kann: das AIDA Konzept. AIDA ist ein Akronym und steht für Attention, Interest, Desire und Action.

  • Attention (Aufmerksamkeit): Gewinnen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer potenziellen Kunden.
  • Interest (Interesse): Geben Sie Ihren potenziellen Kunden einen Vorgeschmack auf die Lösung ihres Problems, sodass diese das Interesse an Ihnen gewinnen, bzw. nicht verlieren.
  • Desire (Wunsch): Wecken Sie mithilfe der Vorstellungskraft Ihrer potenziellen Kunden deren Wünsche, indem Sie einen besonderen Nutzen Ihrer Lösung kommunizieren.
  • Action (Handlung): Führen Sie Ihre potenziellen mit einer klaren Handlungsaufforderung zum Kauf Ihrer Lösung.

Damit beschrieb Elias St. Elmo Lewis einen klassischen Kaufprozess, den im Grunde jeder Mensch durchläuft – eine einfache Formel, die sich jeder Marketer merken sollte.

Customer Journey - Weitsicht entsteht durch Feedback

Bei dem soeben erklärten Konzept geht man davon aus, dass der Käufer nach Abschluss des Kaufs nichts mehr mit Ihrem Unternehmen oder Ihrem Produkt / Ihrer Dienstleistung zutun hat. Die Wahrheit ist allerdings, dass dies nicht ganz stimmt.

Ein Käufer durchläuft auf seinem Weg bis hin zum Kauf fünf verschiedene Phasen – genannt wird dies die Customer Journey:

  • Awareness (Bewusstsein): Ihr potenzieller Kunde erlangt ein Bewusstsein für sein Problem oder erkennt sein individuelles Bedürfnis und ist dabei auf Ihre Lösung aufmerksam geworden.
  • Consideration (Überlegung): Ihr potenzieller Kunde beschäftigt sich mit Ihrer Lösung und prüft, inwiefern Sie tatsächlich zur Lösung seines Problems beitragen können.
  • Conversion (Konvertierung): Ihr potenzieller Kunde entscheidet sich für den Erwerb Ihrer Lösung und wendet sie an – er ist nun Kunde.
  • Retention (Erhalt): Ihr Kunde hat Ihre Lösung angewendet und ist mit ihr zufrieden, im Optimalfall sogar begeistert. Gegebenenfalls entscheidet er sich, Ihre Lösung gar erneut zu erwerben.
  • Advocacy (Befürwortung): Ihr Kunde ist von Ihrer Lösung derartig begeistert, dass er seinen Freunden, seiner Familie und/oder seinen Kollegen davon erzählt. Er wird damit zu Ihrem Fan/Ihrem Befürworter und hilft Ihnen dabei, Ihre Lösung zu verbreiten.

Fazit

Bei Überlegungen zur Strukturierung Ihrer Website erstellen wir je nach Zielvorgabe eine detaillierte Strategie, welche eine optimale Seitenstruktur zur Führung Ihrer Besucher durch die bereitgestellten Informationen, Produkte oder Dienstleistungen bereitstellt.

Wir erschaffen für Ihre Besucher ein Erlebnis, bieten ihnen Service schon während des Erhalts entsprechender Informationen und geben nach dem Erhalt eines Produktes die Möglichkeit für Feedback und einen optimalen Kunden-Service.

Ihre Kunden werden zu Fans und helfen Ihnen kostenfrei dabei, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu vermarkten.

Andreas Struck
Andreas Struck

Andreas ist Analyst und Stratege. Für die Vermarktung von Produkten, Dienstleistungen und Unternehmen sucht er immer nach erreichbaren Zielen und einer strategischen Basis zur Umsetzung mit Blick auf die Zielgruppe, wobei er nichts dem Zufall überlassen möchte.   

Ähnliche Beiträge

Gründe für eine Funnel-Analyse

Gründe für eine Funnel-Analyse

Weiterlesen
Mehrseitige Website oder Onepager?

Mehrseitige Website oder Onepager?

Weiterlesen